Animationen
Anzeige

Vorstand für vier weitere Jahre gewählt / Stefan Cloer ist neuer Leiter Brauchtum

jhv 2017 1


Auf ein gelungenes Jahr mit vielen Aktivitäten und einem grandiosen Jägerfest haben jetzt die
Mitglieder des Neheimer Jägervereins bei ihrer Jahreshauptversammlung zurückgeblickt.
Schriftführer Christof Hesse stellte in seinem Jahresbericht heraus, dass es vor allem ein Jahr der
Neuerungen für den Verein war. Unter anderem neu waren die Kooperation mit den Arnsberger
Stadtwerken sowie ein gemeinsamer Schieß-Wettbewerb der Kompanien. Der Weinstand auf dem
Jägerfest wurde erstmals von einem neuen Betreiber angeboten und ein schwarz-weiß-grüner
Flashmob vor dem Apollo-Kino, den das damalige Königspaar Peter Klein und Christina Gerke
organisierte hatte, sorgte wenige Tage vor dem Fest für ein sensationelles Foto und eine tolle
Einstimmung auf das Fest. Ebenfalls eine Neuerung stellte die Verlosung am Jägerfest-Samstag
im Zelt dar, die jedoch hinter ihren Erwartungen zurückblieb.


Die Besucherzahlen des Jägerfestes hingegen erfüllten auch im vergangenen Jahr die
Erwartungen. Insbesondere der Bayerische Abend am Freitag war wieder stark frequentiert. Oberst
Klaus Humpe dankte Peter Klein und Christina Gerke für die gute Stimmung und Feierlaune, mit
der sie als Königspaar das Fest geprägt haben.


Im Vergleich zu den vielen Aktivitäten und Neuerungen, über die im Jahresrückblick berichtet
wurde, gab es bei den anschließenden Wahlen nur wenige Neubesetzungen. Im
geschäftsführenden Vorstand gab lediglich Stefan Rump nach 16 Jahren sein Amt als „Leiter
Brauchtum“ ab und rückte als Stellvertreter in die zweite Reihe. Als Rumps Nachfolger wurde sein
bisheriger Stellvertreter Stefan Cloer gewählt. Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden für weitere
vier Jahre in ihren Ämtern bestätigt: Klaus Humpe (Oberst), Udo Blume (Adjutant des Oberst),
Martin Kaiser (Kassierer), Markus Greis (Leiter Marketing), Hermann Aland (Leiter
Veranstaltungen) und Christof Hesse (Leiter Schriftführung, Information und Presse).


Auch in den Kommissionen gab es bei den Wahlen nur wenige Veränderungen. Die größte ist
sicherlich, dass Kalli Röther sein Amt als „Leiter Zubehör“ nach vielen Jahren, in denen er die
Jäger auch bis zur letzten Minute vor dem Festzug noch mit Mütze, Schärpe oder sogar
komplettem Anzug ausstattet hat, abgibt. Für seinen jahrelangen Einsatz erhielt Kalli Röther von
Oberst Klaus Humpe großes Lob sowie ein Geschenk. Die Nachfolge als Ausstatterin des
Jägervereins übernimmt Nina Wilmes von „Wind & Wetter“.


Ähnlich wie im geschäftsführenden Vorstand gab es darüber hinaus auch bei den Kommissionen
Leiter, die nun ihre Positionen mit ihren Stellvertretern getauscht haben. Ziel dieses Posten-
Karussells ist es, jüngere Jäger in die Verantwortung zu bringen, ohne auf die Erfahrung von ihren
Vorgängern zu verzichten. So soll sich die gesunde Altersstruktur auch in der Führung
widerspiegeln: Immerhin rund zwei Dritteln der Mitglieder sind unter 50 Jahre alt.


Insgesamt hat der Neheimer Jägerverein mittlerweile 1770 Mitglieder. „Etwas ganz besonderes
werden wir uns für das Neumitglied Nummer 1834 einfallen lassen,“ kündigte Oberst Klaus Humpe
an. „Denn die Zahl 1834 entspricht dem Gründungsdatum des Jägervereins. Lediglich 64 Neu-
Aufnahmen fehlen noch. Dann gibt es auf jeden Fall etwas Großes“, orakelte Humpe. Es ist also zu
erwarten, dass es auch in diesem Jahr zumindest eine Neuerung geben wird, wenn die magische
Mitgliederzahl geknackt wird.

 

 

 

Wald und Schutzenfest 2017

Liebe Jäger, liebe Freunde des Jägervereins !

Schon wieder neigt sich ein ereignisreiches Jahr dem Ende zu.Mit vereinten Kräften ist es uns auch im Jahr 2016 gelungen, ein wunderbares Volksfest „ mitten in Neheim" auf die Beine zu stellen. Es gibt einfach nichts Schöneres als das "original" Neheimer Jägerfest, das wir seit über 180 Jahren in der Stadt feiern.

Danke dafür an alle Helfer aus den Kompanien, an den Vorstand und an alle Sponsoren, die es dem Jägerverein ermöglichen, ein Fest dieser Größe zu organisieren.

Es hat in diesem Jahr aber wirklich auch alles gepasst: das Wetter war super, die Stimmung gut und das Königs-Schießen am Montag extrem spannend.

Wir können stolz darauf sein, jedes Jahr Königsanwärter dieser Qualität unter der Stange am Fresekenhof zu haben. Es ist und bleibt eben eine ganz besondere Ehre, die Königswürde im Jägerverein tragen zu dürfen und dann später als Altmonarch in den exklusiven Kings-Club aufgenommen zu werden. Diese Ehre ist am Montag Peter Klein zuteil geworden, als er die Königskette (unter Tränen) an seinen würdigen Nachfolger, unseren neuen Jägerkönig Thorsten Heppelmann, übergeben hat.

Im kommenden Jahr können wir uns zurücklehnen und entspannt das Schützenfest 2017 feiern, zusammen mit unseren Freunden der Bruderschaft St. Johnnes-Baptist und den anderen befreundeten Vereinen.

Bis dahin aber danke ich nochmals allen Jägern und Freunden für das große Engagement und wünsche Ihnen allen und Ihren Familien ein fröhliches Weihnachtsfest und für das Neue Jahr 2017 viel Glück und Gesundheit.

Mit den besten Grüßen

Klaus Humpe

Oberst

Liebe Jägerinnen und Jäger,

liebe Freunde des Jägervereins,

wir als Königspaar wünschen euch allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2017.

Wir selbst schauen auf ein ereignisreiches Jahr 2016 zurück, das für uns seinen Höhepunkt am Jägerfest Montag hatte.

Vielen Dank an unsere Adjudanten, unseren Hofstaat, unsere Kompanie und den ganzen Jägerverein, die schon den ersten Tag unserer Regentschaft unvergesslich gemacht haben.

Wir freuen uns schon sehr auf das erste "komplette" Königsjahr 2017, in dem wir auf zahlreichen Festen und Veranstaltungen mit möglichst vielen Jägern und Freunden des Vereins feiern wollen.

Euer Königspaar

Claudia und Thorsten

w2016

Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung dieser Seiten. Cookies sind notwendig um ihnen den bestmöglichen Service auf unserer Website zur Verfügung stellen zu können. Mit der weiteren Nutzung von "jaegerverein-neheim.de" erklären sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen