Animationen
Anzeige

Am letzten Freitag fand das erste historische Treffen der Könige, der Vorstände und der Hauptleute des Jägervereins Neheim und der Schützenbruderschaft St. Johannes Baptist Neheim im Rodelhaus statt.

Ausgehend von einer Idee der Ehrenvorstandsmitglieder Harald Polklesener (Jäger) und Friedhelm Meisterjahn (Schützen) auf dem letzten Schützenfest kamen rund 50 Jäger und Schützen zu diesem kurzweiligen Abend bei Wildschweinbraten und leckerem Sauerländer Pils zusammen.

Da sich Jäger und Schützen hervorragend verstanden endete das Treffen erst spät am Abend und alle Anwesenden waren sich einig dieses Treffen zu wiederholen.

Koenigstreffen 2012

Bei der 2. Winterwanderung der 3. Kompanie des Jägervereins Neheim konnte Hauptmann Hermann Aland 21 Erwachsene, 6 Jugendliche und 4 Hunde am 28. Januar am Fresekenhof begrüßen.

Von dort ging es bei schönstem Winterwetter den Ruhrtalradweg entlang in den Neheimer Stadtwald. Nach einer kurzen Rast am Weiten Weg mit Glühwein und Kinderpunsch wurde nach ca. 2 Stunden das Ziel die Almhütte auf Dreihausen erreicht.

Der Abend klang bei sehr gutem Essen und Trinken in gemütlicher Runde aus.

Winterwanderung

Die diesjährige Mitgliederversammlung findet am 23.03.2012 um 19:30 Uhr im Rodelhaus statt. Wir bitten um zahlreiches Erscheinen.

An alle Jäger und Freunde des Jägervereins Neheim 1834 e.V.

Nur noch wenige Tage trennen uns vom Weihnachtsfest und vom Jahreswechsel 2011 / 2012, obwohl weder Kälte noch Schnee echte Wintergefühle aufkommen lassen. Das ist der Zeitpunkt, um innezuhalten und nachdenklich einen kleinen Rückblick auf das vergangene Jahr zu werfen und dabei gleichzeitig das Neue Jahr 2012 mit dem kommenden Jägerfest im Visier zu haben.

Neben den zahlreichen gelungenen Aktivitäten in den 4 Kompanien möchte ich die italienische Nacht in Werl und die Fahrt nach Sizilien, zur Unterzeichnung der Städtepartnerschaft mit Caltagirone besonders hervorheben.

Das gute freundschaftliche Verhältnis zu den vielen Mitbürgern mit italienischen, portugiesischen oder spanischen Wurzeln ist Ausdruck einer gelebten Toleranz und Offenheit, die bekanntlich zu den ersten und wichtigsten Prinzipien der Gründer des Jägervereins zählten.

Alle, die die Reise nach Sizilien im November mitgemacht haben, waren von der großzügigen Gastfreundschaft und der guten Organisation in allen Belangen beeindruckt. Ich freue mich, dass der Jägerverein bei der Geburtsstunde dieser neuen Städtepartnerschaft so zahlreich vertreten war.

Lasst uns alle mit freudiger Erwartung in das neue Jägerfestjahr starten, damit wir wieder gemeinsam – da bin ich mir sicher – ein tolles Volksfest auf die Beine stellen werden.

Vorher aber möchte ich allen ein fröhliches und friedvolles Weihnachtsfest wünschen. Für das Neue Jahr viel Gesundheit, Zufriedenheit und möglichst auch etwas Glück. Das braucht jeder im Leben. Abschließend fällt mir eine Lebensweisheit von Erich Kästner ein:

Zum neuen Jahr
“Wird’s besser? Wird’s schlimmer?”
fragt man alljährlich.
Seien wir ehrlich:
Leben ist immer
lebensgefährlich.

Mit donnerndem HORRIDO
Klaus Humpe Jägeroberst

Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung dieser Seiten. Cookies sind notwendig um ihnen den bestmöglichen Service auf unserer Website zur Verfügung stellen zu können. Mit der weiteren Nutzung von "jaegerverein-neheim.de" erklären sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen